Mondfinsternis

Am 27. Juli 2018 war einer der längsten Mondfinsternisse. Da dieses astronomische Ereignis weit weniger häufig ist, als ein Vollmond wird vermutlich das auch in den Medien besonders stark hervorgehoben. Dort nennt man es sinnigerweise «Blutmond» welches auf die Färbung des Mondes hinweist, als dieser durch den Erdschatten hindurch wandert. Dies bedeutet aber nicht das es minder interessant ist dieses Spektakel einmal mal anzusehen um dies zu fotografieren.

Kurz nach dem Aufgehen vom Vollmond war dieser bereits verfinstert
Die totale Mondfinsternis in ihrer ganzen Pracht
Langsam aber stetig verlässt der Mond den Erdschatten
Auf der linken Mondseite wird es bereits wieder sichtbar heller

Ein paar fotografische Herausforderungen

Ein Problem beim Fotografieren von Mondfinsternisse ist, das der abgedunkelte Mond doch viel weniger hell ist als im Vergleich mit dem Vollmond. Das manuelle Fokussieren ist dann extrem schwierig oder überhaupt nicht möglich und kann auch mit Live-View kaum kontrolliert werden.

Auch die Belichtungszeit sowie die Lichtempfindlichkeit muss dann zwangsläufig heraufgesetzt werden, was in beiden Fällen auch nur begrenzt möglich ist, wenn man die Bewegungsunschärfe einerseits wie auch Bildrauschen nicht als zu stark sichtbar sein sollte.

Sternen und Jupiter über Zürich

Nicht immer gibt es die Gelegenheit einen Sternenhimmel in der Stadt zu erleben. Sei es, weil es durch die vielen Beleuchtungen einfach zu hell ist oder schlicht das Wetter nicht mitspielt, was ja leider oft genug der Fall ist. In den letzten Tagen gab es solche Nächte und wer nicht zu fest mit Party beschäftigt, hat dies auch bemerkt. Ein paar Impressionen konnte ich zum Glück fotografisch ergattern.

Jupiter Ascending über Lochergut
Jupiter Ascending über Lochergut
Die Monde von Jupiter (Io, Europa, Ganymed und Kallisto)
Baukran Romantik unter Sternenhimmel
Baukran Romantik unter Sternenhimmel

Einen Cappuccino bitte

Cappuccino sind was Feines. Hier eine kleine Sammlung von verschiedenen Cappuccino Motiven, welche so im Allgemeinen in den Kaffees antreffen kann. Diese Gestaltungsfähigkeit des Barista bezeichnet man als Latte Art. Natürlich soll aber ein Cappuccino nicht nur gut aussehen, sondern auch gut schmecken.

Cappocino mit viel Milchschaum und Glass Wasser auf Tablet
Basic Cappocino mit viel Milchschaum
Cappuccino mit Kakaopulver auf Holztisch und Konfekt
Cappuccino mit Kakaopulver der Klassiker
Cappuccino Art mit Herz und Konfekt
Cappuccino Art mit Herz
Cappuccino Art mit Blume auf Holztisch
Cappuccino Art mit Blume
Cappuccino Art mit Bären auf Holztisch
Cappuccino Art mit Bären

Peaches Konzert in Zürich

Leider gibt es heute nicht sehr viele Möglichkeiten aus der sogenannten „Normalität“ des Alltags entfliehen zu können. Das heisst das eine gewillte Person endlich wieder mal eine Chance bekommt sich zum Beispiel mit den eigenen Sexualtabus zu konfrontieren. So könnte man jedenfalls das Konzert von Peaches vom 20. Mai 2017 in Zürich beschreiben in welchem sie mit eindeutig expliziten Kostümen und sinnlichen choreografischen Darbietungen aufgetreten ist. Eine Performance welche eindeutig zwischen Künstlerischen und Provokantem liegt. Natürlich ist das ganze auch noch unterhaltend dargeboten sofern man die Herausforderung nicht scheut. Hier also noch ein paar fotografische Impressionen des Konzerts in der Rote Fabrik.

„Peaches Konzert in Zürich“ weiterlesen