Peaches Konzert in Zürich

Leider gibt es heute nicht sehr viele Möglichkeiten aus der sogenannten „Normalität“ des Alltags entfliehen zu können. Das heisst das eine gewillte Person endlich wieder mal eine Chance bekommt sich zum Beispiel mit den eigenen Sexualtabus zu konfrontieren. So könnte man jedenfalls das Konzert von Peaches vom 20. Mai 2017 in Zürich beschreiben in welchem sie mit eindeutig expliziten Kostümen und sinnlichen choreografischen Darbietungen aufgetreten ist. Eine Performance welche eindeutig zwischen Künstlerischen und Provokantem liegt. Natürlich ist das ganze auch noch unterhaltend dargeboten sofern man die Herausforderung nicht scheut. Hier also noch ein paar fotografische Impressionen des Konzerts in der Rote Fabrik.

Daten sind die neuen Produkte

Wenn abstrakte Personendaten wie Meta-Daten einen Wert bekommen, weil sie in Zukunft vermehrt getauscht und gehandelt werden, ist die Frage, ob man auch mit fiktiven Daten verdienen wird. Überprüfbar ist dies, nicht wirklich ob es „echte“ oder fiktive Daten sind, da die Datensammler die Hoheit über die gesammelten Daten haben. Sei es, ob es fehlerhafte, manipulierte oder rein erfundene Daten sind, kaum jemand, ausser vielleicht die Datensammler selber, können oder wollen nicht über die Qualität der Daten Auskunft geben.